Hauptseite   » TRAGEDIES    » Die Verbreitung des Völkermordes   

Die Verbreitung des Völkermordes

  



(EndeXIX  AnfangXX)
Ab 30-er Jahre XIX  wurden die Armenier weiter in den aserbaidschanischen Gebieten sowie im historischen Gebiet Aserbaidschans eingesiedelt. Die historischen Forschungen zeigen dass die meisten von 1,3 million Armeniern in Transkaukasien Kömmlinge sind.Trotzalle dem waren 1916  51 % der Bevölkerung in  Karabach Aserbaidschaner und etwa 41 % Armenier(einschliesslich Armenier albanischer Herkunft)Am meisten wurden Armenier in Berg-Karabach eingesiedelt. Das waurde zu strategischen Zwecken gemacht.
Paralell wurden Armenier in den adminstrativen Verwaltungsorganen befestigt und ihre Zahl wurde durch Einsiedlungen zugenommen. So ermöglichte ihnen zaristisches Russland sich in den aserbaidschanischen Gebieten zu übersiedeln und sich soziall-wirtschaftlich und kulturell zu entwickeln.Kurz darauf begannen Armenier einen offenen Kampf ihren grossarmenischen Traum in den aserbaidschanischen Gebieten zu verwirklichen.Dieser Idee lag es zugrunde, Karabach,Irewan,Nachtschewan und andere aserbaidschanischen Gebiete zu erobern und aserbaidschanische Bevölkerung zu vernichten. Nachdem die Widerstand von Armeniern gegen das osmanische Reich  Nierderlage erlitten hatte überging das Zentrum dieser Rebellen zu Aserbaidschan. 
Ab 1905 begannen Armenier Massaker gegen Aserbaidschaner anzurichten. Diese Säuberungspolitik erhielt einen noch traurigeren Charakter in Chodschaly .Doch die Attentaten 1905-1906 stillten ihren Durst nicht.Den Beginn des ersten Weltkrieges nutzten sie sich aus um ihren Grossarmenischen Traum zu verwirklichen. Nachdem Ihre Rebellen zunichte gemacht worden waren gegen Osmanen beschlossen sie unter der Führung der Zaren gegen Aserbaidschaner Attentaten anzurichten . Erst nach der Umwälzung der zaristischen Regierung und Machtübernahme der Bolschewisten haben sie sich an den armenischen bewaffneten Einheiten angeschlossen und gegen aserbaidschanischen Bevölkerung Attentaten angerichtet. Das aserbaidschanische Volk war sehr betroffen von den Massakern,die in Aserbaidschan begannen und sich dann im ganyen Land verbreiteten.Durch die Begründung der aserbaidschanischen demokratischen republik begann eine neue Ära in der aswerbaidschanischen Geschichte. Die Regierung betraf  Massnahmen in der Richtung die Pläne der armenischen Einheiten,das aserbaidschanische Volk zu vernichten zu überwinden.Azərbaycan Xalq Cümhuriyyəti Şimali Azərbaycanda silahlı erməni quldur dəstələrinin və daşnak-bolşevik rejiminin Azərbaycan xalqını tamamilə məhv etmək planlarının qarşısını almaq üçün tədbirlər gördü. Aber Armenier waren immer darauf gefasst, Attentaten anzurichten.Die Ereignisse Ende XX  sind ein Beweisstuck dafür.



Gelesen: 3025