Hauptseite   » SEİNE GESCHICHTE    » DieVerhandlungsprozesse    » Verhandlungen in dem Jahr 2009   

Verhandlungen in dem Jahr 2009

  


Schließlich  wurde am 10. Juli 2009 nach der Sitzung von "G 8" im Namen der  Ko-Vorsitzende die "Madrider Prinzipien" in Washington veröffentlicht. Die wichtigsten Bestimmungen des Dokuments sind folgenden.
1. Die Zurückkehr der Regionen um Berg-Karabach unter der Aufsicht von Aserbaidschan;
2.Für  Berg-Karabach muss Übergangsstatus, Selbstverwaltungsrecht   gegeben werden;
3. Die Gründung  des Korridors zwischen Berg-Karabach Armenien;
4.Selbstbestimmungsrecht, der letzte  Status von Berg-Karabach, erklären muss;
5. Alle Flüchtlinge und Vertriebenen müssen in ihre Heimat zurückehren;
6. Für internationale Friedenserhaltende Operationen muss die Sicherheit zu gewährleistet werden.
Seitdem wurde das "Madrider Prinzipien" viel Mal. Die Verhandlungen wurden  seit Herbst 2008 auf dem Initiative von Russland dauert. Während der  informellen Sitzung der GUS am 6. Juni 2008,  trat sich  der Präsident  von Aserbaidschan Ilham Alijew  zum ersten Mal  mit neuem  armenischen Präsident SerschSarkissjan in Sankt  Petersburg. Dann russische Präsident Dmitri Medwedew trat  sich mit  aserbaidschanischem  Präsident Ilham Alijew und mit armenischem Präsidenten SerschSarkissja. Überhaupt wurde in solchem trilateralen Format bis zu 10 Treffen.

In dem Format Alijew, Sargsyan-Medwedew wurde das  erste  Treffen in Moskau in der Residenz  des russischen Präsidenten  "Main Dorf"  am 2. November 2008.  Nach dem Treffen haben  die Präsidenten  Ilham Alijew, SerschSarkissjan und Dmitri Medwedew eine Erklärung über die friedliche Beilegung von Karabach-Konflikt unterzeichnet. Das  ist das erste gemeinsame Dokument, die während des Prozesses der Verhandlungen, zwischen den Konfliktparteien unterzeichnet wurde. Dieses Dokument besteht aus fünf Absätzen und wurde erklärt, dass die Prinzipien und Normen des Konflikts auf dem  Völkerrecht  geregelt, und  im Südkaukasus  die Stabilität wiedergestellt werden. Laut der  Erklärung, wird in dieser Region für die Zusammenarbeit  und  die wirtschaftliche Entwicklung die Bedingung   geschaffen.  Am 28. Januar 2009 trafen sich die aserbaidschanischen und armenischen Präsidenten, Ilham Alijew und SerschSarkissjan),  während des ökonomischen  Forums  Davos diskutierten über die Beilegung des Berg-Karabach-Konflikt.  Am am 7. Mai 2009 wurde  zwischen den Präsidenten, Ilham Alijew und SerschSarkissjan das nächste Treffen in Prag  an der US-Botschaft in der Tschechischen Republik  anberaumt und dauerte drei Stunden. Nach diesem Treffen haben die Ko-Vorsitzenden der Minsk-Gruppe  eine optimistische Erklärung abgelegt. Überhaupt waren im Jahr 2009  die Verhandlungen über die Beilegung des Bergkarabach-Konflikts sehr intensive.  Im diesen  Jahr am 4. Juni trafen die Präsidenten in Sankt  Petersburgwieder. Dieses Treffen war  in dem letzten Jahr 5. Treffen Die aserbaidschanischen und armenischen Präsidenten trafen sich in diesem Format noch Mals  in Moskau am 17. Juli 2009.  Die Verhandlungen wurden am nächsten Tag, nicht-formalen Format fortgesetzt. Am 8. Oktober im Jahr 2009 wurde in Moldawien  in Chisinau,  während der Sitzung der GUS das nächste  Treffen anberaumt. Dann trafen die Präsidenten  Ilham Aliyev und Serschsarkisjan am 22. November, in Deutschland in München. In diesem Format dauerten Gespräche im Jahr 2010.



Gelesen: 978