Hauptseite   » SEİNE GESCHICHTE    » DieVerhandlungsprozesse    » Verhandlungen in dem Jahr 1992   

Verhandlungen in dem Jahr 1992

  


Obwohl am 30. Januar 1992 zwischen den  unabhängigen Republiken  Aserbaidschan und Armenien der harte Krieg dauert, wurden  die beide Länder in der Sitzung  der Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (jetzt OSZE), die in Prag stadtgefunden hat,  für diese Organisation als Mitglied beigetreten. In der gleichen Sitzung  wurde eine Entscheidung beschlossen, über  die Mission nach Karabach entsenden um die Konflikt zu lösen. Diese  Mission ist die Konfliktregion am 13. Februar besuchten. Dieser Besuch war für die Lösung  des Berg-Karabach-Konflikts erste friedliche, internationale Initiative. Aber, die Mission hat  nichts erreicht und  hat  die armenischen Truppen in Berg-Karabach gegen die aserbeidschanische Bevölkerung ethnische Säuberung dauert.  Schließlich im  März 1992 wurde in Helsinki, in der Sitzung  von  KSZE eine Entscheidung beschlossen,  über die Anberaumung  der  Verhandlung in Minsk. Und in der Sitzung in Minsk  sind  12 Länder-  Aserbaidschan,  Armenien, Belarus, (als Gastgeberland) , sowie der Tschechoslowakei ( Seit 1993 die Tschechische Republik und die Slowakei ), Frankreich, Deutschland, Italien, Russland, Schweden, Türkei und die USA  teilgenommen  und  wurde die Minsker Gruppe gegründet.  (USA, Russland und Frankreich waren seit 1997 die Ko-Vorsitzenden der  Minsker Gruppe).

Nach der Sitzung von KSZE hat Iran seine Aktivität entwickelt und dieses Land, das an beide Länder begrenzt ist, ist eine Initiative über direkte Gespräche zwischen den Präsidenten  von Armenien und Aserbaidschan eingebracht. Landgrenzen mit Iran und dem Konflikt mit hat eingeleitet. Als Ergebnis dieses Initiativ trafen  die armenische und aserbaidschanische Präsidenten am 7. und 8. Mai 1992 in Teheran (YagubMammadov und Levon Ter-Petrosjan). Als Ergebnis einer zweitägigen Diskussion hat eine Erklärung,  über die friedliche Beilegung des Karabach-Konflikts, beigetreten. Aber, Während  des Gesprächs in Teheran haben die armenischen Streitkräfte  die Schuscha angegriffen und nach ein Tag den  Stadt besetzt.Und im Sommer 1992 der ist sich der Krieg verschärft  und 1. Juni begann in der Stadt Rom unter dem Schutz  der KSZE die erste   Verhandlungen über die Regelung des Karabach-Konflikts. In diesen Verhandlungen nahmen nebeneinander  Aserbaidschan und Armenien auch        die Vertreter der Länder der Minsk-Gruppe teil.  Aber wurde während  der Gespräche in Rom keine Übereinstimmung erzielt.



Gelesen: 964