Hauptseite   » VÖLKERMORD    » Anerkennung der Massaker    » Die Anerkennung des Völkermordes Chodschali in Mexiko   

Die Anerkennung des Völkermordes Chodschali in Mexiko

  



Der Senat Mexiko hat am Ende des Jahres 2011 eine Entscheidung zur Lösung des Berg-Karabach-Konflikt mit den Bestimmungen der Vereinbarung angenommen. In dieser Entscheidung wurde bemerkt,  dass am 26. Februar 1992, Einheiten der Streitkräfte Armeniens in der aserbaidschanischer Region Berg-Karabach in der  Stadt Chodschali  gegen die Zivilbevölkerung angegrieffen haben und während dieses Angriff die Hunderte  Menschen getötet wurden und dieses Vorfall wurde in der internationalen Menschenrechtsorganisationen Völkermord genannt.
Zur gleichen Zeit wurde In der Entscheidung   über den Prozess der Beilegung des Berg-Karabach-Konflikts, und die Besetzung der aserbaidschanischen Territorien durch Armenien bemerkt und  das Grunde der Madrider Prinzipien eröffnet wurden,  auch wurde bemerkt die Vertriebenen und Flüchtlinge in ihre früheren Wohnorts zurückkehren mussen.In dieser Entscheidung hat der Abgeordnetenkammer bemerkt dass die Suverenität der Aserbaidschaner und Armeniern voll achtet werden muss, und die Regierung Aserbaidschan und Armenien  diesen Konfilikt mit friedlichen Weise lösen mussen und Ko-Vorsitzenden  Minsker OSZE-Gruppe den Ländern für diese Lösung unterstützen mussen.Bei der Entscheidung auch  wurde gesagt , dass trotz von  Chodschali Völkermord vor 19 Jahren, vergangen waren, die Opfer noch nicht  Gerechtigkeit erreichen, dass das zentrale Element  für eine Friedensregelung  seinen Platz in einem kurzen Zeitraum finden soll, sowie die Beziehungen zwischen den Menschen begründent warden musss so bald wie möglich, zwischen den beiden Gesellschaften Harmonie herstelt werden muss.




Gelesen: 4253