Hauptseite   » VÖLKERMORD    » Anerkennung der Massaker    » Die Anerkennung des Völkermordes Chodschali in Pakistan   

Die Anerkennung des Völkermordes Chodschali in Pakistan

  



Am 1. Februar 2012 hat der Senat der Islamischen Republik Pakistan nach Anhörungen  über  "Pakistan -Aserbaidschan Beziehungen"  eine Entscheidung,  über die Besetzung von 20%  Territorium der Republik Aserbaidschan von  Armenier und über  den Chodschali Völkermord, angenommen.
In der Entscheidung wurde bemerkt:
1.Die  Komitee für ausländische Zusammenarbeit hat die Besatzung der Territorium der Republik Aserbaidschan von  Armenier und  der Völkermord Chodschali der im Jahre 1992 von  der Armenien gegen  der aserbaidschanische  Zivilbevölkerung  umgesetzt wurden, getadelt.
2. Der Ausschuss erkannte die territoriale Integrität und Souveränität der Republik Aserbaidschan,  die von der internationalen Gemeinschaft anerkennt wurde noch.
3. Der Ausschuss erfordert  dass  die armenischen Streitkräfte das aserbaidschanischen Territorium, ohne Wenn und Aber, verlassen bemerken wir auch dass, solchen Beschluss von  der Generalversammlung der Vereinten Nationen und des Sicherheitsrates angenommen wurde. Die internationale Gemeinschaft kann auch für diesen Völkermord die Verantwortung bestimmen.
4. Der Ausschuss  unterschützt die friedliche Lösung für den Konflikt.




Gelesen: 7009