Hauptseite   » Besonderheit Der Region    » Besonderheit der Region   

Besonderheit der Region

  



In Karabag befinden sich viele Gedenksteine, die die Architektur und Zivilisation von Aserbaidschanvolk darstellt. Die reiche Traditionen, die von den Einwohnern dieser Region aus verschiedenen Abschnitten des Menschenlebens gesammelt wurde, hat den Namen von Karabach weit über seine Grenzen verbreitet.    
Die Tierhaltung ist meistens bei Pferde- und Schafzucht entwickelt. Hier wird durch die Volksselektion Karabach Pferde- und Karabach Schafsarten befruchtet. Diese Pferde waren früher in Europa berühmt.
Karadağ “Hanende” (Sänger) haben einen außerordentlichen Anteil bei der Weiterbildung von  Musikzivilisation der Aserbaidschaner. Früher waren die Volkskünstler von Karabach in der ganzen Orient berühmt. Der Dialekt von Karabach hat eine große Rolle bei der Entwicklung der Literatursprache von Aserbaidschan. 
Karabach ist die Heimat der seltene Pflanzen, die bei  “Rotes Buch” befinden: Hirkan Schümschad – Pirkal, Kaukasisches Hedice Rosa, Komarov Flohkraut, schöner Geißbart, Mehmeri Germeschov, Esskastanie, Karabach Windröschen, Elster Stockrose u.ä. 
“Harı bülbül”, die man unter den seltenen Pflanzen der Welt zählt, ist nur in Karabach, in Şuşa.
Früher war in dieser Region “schwarzes Dach” (“Hausdach”, “Erdedach”), “bagdadi” und “tagbend”  Haustypen weitverbreitet. Die Speisen und Gerichte dieser Region hat bei der Bereicherung der Küche von Aserbaidschan (Kete von Karabach, Nan von Berde u.ä.) beigetragen. Karabach Tapisserie Schule ist in der ganzen Welt berühmt. Hier wird verschiedenartige Teppiche wie “Lemberani”, “Çelebi”, “Açma-yumma” (entfalten-ballen), “Balık” (Fisch), “Boynuz” (Gehörn), “Karabach’”, “Berde”, “Leçektürünc” besonders ausgewählt. 

Karabach ist die Heimat der Volksmusik von Aserbaidschan und vor allem die Tondichtung und Dichtung. Von diesem Region stammen viele berühmte Musiker, Dichter und berühmte Sänger.   
“Kete” hat eine wichtigen Paltz an der Karabach Küche. In der Karabach Küche wird, von dem Hammel- und Kalbfleisch Dörrfleisch, “Gevli”, Füllung, Ragout,  “Bozbaş”, “Haş”, “Kellepaça”, “Sac içi”, “Cız-Bız”, Suppen und verschiedene Arten von Reis zubereitet. Fische von Bach wird gebraten und gekocht gegessen. In der Karabach Küche sind Dörrfrüchte zu viel verwendet. Dieser werden bei der Zubereitung von Kaltschale, Reis Suppe, Fleischgerichte verwendet und auch als Beikost auf dem Tisch serviert. In der Karabach Küche werden cad, Fleisch gutabı, feseli, kete, şekerbura, baklama, kuymak, helva, Gebäck, Schorgoğalı, dovğa, verschiedene Arten von Kebab u.ä. zubereitet. 
Der Hauptunterschied der Karabach Hochzeiten ist (wie es auch in Baku und Şirvan ist), dass in den  Hochzeiten die “muğam” Tondichtung einen großen Platz nimmt. Die Teilnehmer an der Hochzeit mögen lieber “muğam” Tondichtung zu hören als zu spielen.
Karabach Hochzeiten bedeutet die Braut nicht eine Hochzeit.  Im Allgemeinen ist der Hochzeitsplatz nur für Männer aufgestellt. Die Frauen kommen erst in der Nacht, nach dem Essenzeremonie an dem Hochzeitsplatz.
Einige Sachen aus dem Brauthaus stehlen ist auch eine, der Karabach Region verbreiteten Traditionen. Während der Brautzug an Bräutigamhaus  zurückkehrt, werden diese von dem Brauthaus “gestohlene” Sachen an die Umliegenden gezeigt. Diese interessante Tradition  hat auch andere Namen wie "şeyoğurluğu", "hespuşlug", "hekrizdeme" (Ağdam, Fuzuli, Şuşa, Terter), "çıpıtma" (Laçın, Cebrayıl), "Diebstahl", "sirget". Bei manchen Orten gibt die Mutter der Braut anstatt Brot, eine Prise vom Ofenasche.  



Gelesen: 5962