Hauptseite   » ASERBAIDSCHAN    » Präsidenten der Republik Aserbaidschan   

Präsidenten der Republik Aserbaidschan

  



Aliyev, Sohn von İlham Haydar kam am 24. Dezember 1961 in Baku auf die Welt. Zwischen 1967 und 1977 ging er auf die 6. Oberschule in Baku. 1977 immatrikulierte er im Fachbereich Internationale Beziehungen des Instituts für Internationale Beziehungen der Staatlichen Universität von Moskau (MDUİE). Nach Abschluss studierte er 1982 am gleichen Institut weiter und promovierte 1985 und bekam den Titel PHD in historischen Wissenschaften. Zwischen 1985 und 1990 arbeitet er am Institut für Internationale Beziehungen der Staatlichen Universität von Moskau. 
Zwischen 1991 und 1994 arbeitete er im privaten Bereich und war als Berater im privaten Bereich tätig.
Zwischen 1994 und August 2003 war er als stellvertretender Direktor der staatlichen Erdölgesellschaft der Republik Aserbaidschan tätig. Gleichzeitig war er 1997 der Vorsitzende des Nationalen olympischen Komitees von Aserbaidschan. seine Dienste in diesem Bereich wurde mit dem Preis des internationalen olympischen Komitees ausgezeichnet.
İlham Aliyev wurde zwischen 1995 und 2000 zum Abgeordneten im Nationalen Parlament der Republik Aserbaidschan gewählt. 2003 wurde er zum Ministerpräsidenten der Republik Aserbaidschan. Er wurde 1999 zum stellvertretenden Vorsitzenden der Regierungspartei Yeni Azerbaycan Partisi - Neue Aserbaidschanische Partei, 2001 erster Stellvertreter, 2005 zum Parteivorsitzenden.
Zwischen 2001 und 2003 wurde er zum Vorsitzenden der Nationalen Delegation der Republik Aserbaidschan im Ensemble der Parlamentarier der Europäischen Kommission (AKPA). Im Januar 2003 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden der parlamentarischen Versammlung des Europarates, Mitglied des AKPA-Büros.
Am 15. Oktober 2003 wurde er zum Staatspräsidenten der Republik Aserbaidschan gewählt. Im April 2004 bekam er das ehreamtliche Diplom und die AKPA-Medaille der AKPA aufgrund seiner aktiven Teilnahme an AKPA-Tätigkeiten und der Loyalität an europäischen Idealen. 
Aliyev wurde am 15. Oktober 2008 zum zweiten Mal zum Staatspräsidenten der Republik Aserbaidschan gewählt.

Der Staatspräsident İlham Aliyev wurde mit zahlreichen namhaften Auszeichnungen, Medaillen und ehrenamtlichen Titeln der Republik Aserbaidschan und anderer Staaten ausgezeichnet:
• Haydar Aliyev-Preis (Republik Aserbaidschan);
• İhsan Doğramacı-Preis für internationale Beziehungen und Frieden (Türkei);
• Ordensstern von Rumänien (Rumänien);
• Orden des Königs USAülaziz (Königreich von Saudi-Arabien);
• Ehrenorden (Georgien);
• „Großkreuz der Ehrenlegion“ (Frankreich);
• Şeyhülislam-Orden (Republik Aserbaidschan);
• "Prepodobnıy Sergiy Radonejskiy"-Orden der Russisch-Orthodoxen Kirche;
• Ehrenorden "Büyük Kordon" (Internationaler militärischer Sportgremium);
• „Ehrenorden“ der internationalen Konföderation der Sportorganisationen der GUS-Staaten;
• Orden „Sportlegende“ der FILA;
• Großkreuz der Republik Polen für ehrenwerte Dienste;
• Ehrendoktor der Staatlichen Universität von Baku (Aserbaidschan);
• Ehrendoktor der Lincoln Universität (USA);
• Ehrendoktor der Instituts für Internationale Beziehungen der Staatlichen Universität von Moskau;
• Professor L. N. Gumilyov - Der nationalen Eurasischen Universität (Kasachstan);
• Ehrendoktor der Bilkent Universität (Türkei);
• Ehrendoktor der Nationalen Akademie zu Steuern (Ukraine);
• Ehrendoktor der Ploesti Erdöl und Gas-Universität (Rumänien);
• Ehrenprofessor der Nationalen Universität für Weltwirtschaft (Bulgarien);
• Ehrendoktor der Kyung Hee-Universität (Südkorea);
• Ehrendoktor der Ürdün-Universität (Jordanien);
• Ehrendoktor der Korvinus-Universität, Fakultät für Sozialwissenschaften (Ungarn);
• Ehrenprofessor im Namen von M. V. Lomonosov der Staatlichen Universität von Moskau (Russische Föderation)


Dienste von İ. Aliyev während seiner Amtszeit als Staatspräsident (2003 bis heute):
• Unterzeichnete die Ratifizierung des Erlasses des Staatsprogramms über die wirtschaftliche Entwicklung der Regionen der Republik Aserbaidschan (2004-2008);
• Schaffte 1 Millionen Arbeitsplätze in Aserbaidschan;
• Bekam den "Haydar Aliyev"-Orden;
• Unterzeichnete die Beschlüsse "Über die Veröffentlichung der Nationalen Aserbaidschanischen Enzyklopädie" und "Die Veröffentlichung in Aserbaidschanischer Sprache in lateinischer Schrift";
• Das aserbaidschanische Konsulat in Tebriz wurde eröffnet;
• Der aserbaidschanische Teil der Erdölpipeline Baku-Tiflis-Ceyhan wurde in Dienst genommen;
• In Baku fanden die II. und III. Kongresse der Aserbaidschaner der Welt statt;
• In Zentral-Aserbaidschaner wurde in den Erdölquellen "Azeri-Çırak-Güneşli" das erste Erdöl gefördert;
•Für deportierte Familien wurden Kleinstädte und Zeltstädte errichtet;
• In Baku wurden riesige Brücken errichtet;
• Im ganzen Land wurde umfangreiche Projekte zur Infrastruktur umgesetzt - Der olympische Sportkomplex gebaut;
• Ein Teil der Autobahnen als Teil der historischen „Seidenstraße“ in Aserbaidschan wurde instandgesetzt;
• Wichtige Gebäude im land wurden renoviert;
• In der Hauptstadt Baku wurde die 262 km lange Trinkwasserleitung zwischen Oğuz-Kabele-Baku in Betrieb genommen.



Gelesen: 7594