Hauptseite   » ABTEILUNG    » Städte und Regionen    » Hocalı   

Hocalı

  



Hocalı - Zentrum der Kreisstadt Hocalı von Aserbaidschan. Die Einwohnerzahl beträgt 24.417. Diese Stadt ist reich an historischen architektonischen Denkmälern, wie ein Mausoleum (14. Jh.), ein kreisrundes Mausoleum (1356-1357), Nekropole aus der letzten Bronzezeit und der frühen Eisenzeit, Grabhügel usw. Auf dem Friedhof von Hocalı sind archäologische Denkmäler aus der letzten Bronzezeit und der frühen Eisenzeit (8. - 7. Jh. v. Chr.), steinerne Sarkophage und Grabhügel, verschieden Gegenstände, Waffen (Schwerter, Dolche, Speere und Pfeilspitzen, Äxte, Armbrüste), Schmuckstücke aus Gold, Bronze, Muscheln, Glas, Werkzeuge aus Bronze und Sattel gefunden.
Zwischen der Stadt Hocalı und der Kleinstadt Esgeran, rechts und links des Baches Gargarçay befindet sich die Esgeran-Burg aus dem 18. Jahrhundert. Die aus zwei Befestigungen bestehende Burg hat der Khan von Karabach, Khan Penaheli erbauen lassen. In der Kreisstadt Hocalı gibt es eine Klinik, 54 Clubs und ein Kulturzentrum.
Die Kreisstadt Hocalı wurde am 26. November 1991 innerhalb der Ortschaft Esgeran gegründet. Diese Ortschaft wurde 1991-1992 durch die armenische Armee besetzt. Am 26. Februar 1992 wurde in der Stadt Hocalı durch die Armenier der Genozid des Jahrhunderts begangen.
Hocalı wird immer noch von den Armeniern besetzt.




Gelesen: 2876