Hauptseite   » KONFILIKT IN DEN VN    » Dokument an den UN-Sicherheitsrat am 6. April 1993   

Dokument an den UN-Sicherheitsrat am 6. April 1993

  


Deklaration des UN-Sicherheitsratsvorsitzenden vom 6. April 1993 

Nach den Beratungen mit den Mitgliedern des Rates hat der Ratsvorsitzende im Namen des Rates am 6. April 1993 mit der Sitzungsnummer 3194 bei der Ratsbesprechung des Absatzes “Lage des Berg-Karabach Gebiets“ folgendes deklariert. 
Der Sicherheitsrat drückt seine tiefste Sorge über die Verschlechterung der Beziehungen zwischen der Republik Armenien und der Republik Aserbaidschan sowie über die Zunahme von feindlichen Haltungen beim Berg-Karabach Konflikt, insbesondere über den Angriff der regionalen Einheiten Armeniens auf den Landkreis Kelbecer der Republik Aserbaidschan. Der Rat fordert alle den Frieden und die Sicherheit der Region gefährdende feindliche Haltungen unverzüglich zu beenden und fordert ferner den Abzug dieser Einheiten aus dieser Region. In diesem Zusammenhang bestätigt der Sicherheitsrat die Souveränität aller Staaten in dieser Region, ferner ihre territoriale Integrität und Unantastbarkeit der Grenzen und unterstützt den im Rahmen der OSZE geführten Friedensprozess. Der Rat hofft, dass nach dem von der Minsker Gruppe erreichtem Abkommen, der Waffenstillstand ausgerufen, Beobachter stationiert sowie eine Einigung über den Entwurf der politischen Deklaration erzielt und in Kürze die Minsker Konferenz stattfinden wird. 
Der Sicherheitsrat appelliert ausdrücklich an betreffende Parteien, um im Rahmen der OSZE beim Friedensprozess Fortschritte erzielen zu können, alle ihre Möglichkeiten auszuschöpfen sowie eine politische Lösung des Problems erschwerende Aktion nicht zuzulassen.  
Darüber hinaus ruft der Rat dazu auf,  in Kürze die Leiden der Zivilbevölkerung zu lindern, außerdem dafür Sorge tragen, dass in die Konfliktgebiete die internationalen Hilfen ungehindert gewährleistet werden können.  Der Sicherheitsrat sollte den Generalsekretär bitten, dass er  in Beratung mit der OSZE die Tatsachen feststellt und dem Rat einen Lagebericht vorlegt. Der Rat wird sich weiterhin mit diesem Thema beschäftigen. 




Gelesen: 3067