Hauptseite   » KONFILIKT IN DEN VN    » Dokument an den UN-Sicherheitsrat am 29. Januar 1993   

Dokument an den UN-Sicherheitsrat am 29. Januar 1993

  


Der Vorsitzende des Sicherheitsrates hat nach den Verhandlungen vom 29. Januar 1993 im Namen der Ratsmitglieder für Medienvertreter folgendes bekannt gegeben. 
Die Mitglieder des Sicherheitsrates haben ihr tiefes Besorgnis  über die erschütternden Konsequenzen der Unterbrechung bei der Entsendung von Waren und Gegenständen, insbesondere von elektrischer Energie an Armenien und an das autonome Gebiet Nachichtschewan von Aserbaidschan zum Ausdruck gebracht. Diese Störungen in außerordentlichen Zuständen in harten winterlichen Bedingungen brachten die Wirtschaft und Infrastruktur in den besagten Gebieten  zum Erliegen und bildeten regelrecht die Gefahr einer Hungersnot. Die Ratsmitglieder appellieren ausdrücklich an alle Länder, die helfen können, Heizmittel und humanitäre Hilfe zu entsenden. Ferner wird an die Länder in der Region appelliert um die Verschlechterung der humanitären Lage in der Zukunft zu stoppen, humanitäre Hilfen, insbesondere Heizmittel an Armenien und an das autonome Gebiet Nachitschewan von Aserbaidschan ungehindert zukommen zu lassen. Die Ratsmitglieder betonen noch einmal, dass sie die Bemühungen der OSZE zur Zusammenführung der Parteien und zur  Gewährleistung des Friedens in dieser Region, unterstützen. Sie appellieren an die Parteien sich darüber zu einigen, dass unverzüglich der Waffenstillstand hergestellt und im Rahmen der OSZE mit den Verhandlungen begonnen wird. Die Ratsmitglieder werden weiterhin über dieses Thema beraten. 




Gelesen: 2999