Hauptseite   » KÜCHE    » Über karabachische Küche   

Über karabachische Küche

  



Die Küche von Karabach ist eine der frühen Vertreterin der Küchenkultur von Aserbaidschan und ähnelt sich aufgrund des Geschmacks und der Vorbereitung, der Verwendung von Gewürzen und natürlichen Zutaten eher der östlichen Küche.
Ab Beginn der Zeit der sowjetischen Periode wurden Bezeichnungen von 15 berühmten Gerichten der aserbaidschanischen Küche angeeignet und den Armeniern zugeschrieben. Mehr als die Hälfte dieser Speisen entstammt aus der Küche von Karabach.
In der Küche von Karabach werden verschiedene Speisen aus Lamm- und Rindfleisch zubereitet, wie z. B. kavurma (Dörrfleisch), kevli, dolma (gefüllte Weinblätter), yahni (Ragout), bozbaş, haş, kellepaça, sac içi, cızbız (gegrilltes Fleisch), Suppen und verschiedene Reisgerichte. Auch gebratene oder gekochte Flussfische finden Anwendung. In der Küche von Karabach werden auch getrocknete Früchte bei der Zubereitung umfangreich verwendet. Diese werden bei der Zubereitung von Kompott, Reis, Suppe, Fleischgerichte verwendet oder als Knabberei auf unbehandelt serviert. In der Küche von Karabach werden auch Regionalgerichte wie cad, et kutabı, feseli, kete, şekerbura, baklava, kuymak, helva, kurabiye, şorgoğalı, dovğa, kebabın zubereitet. Im Allgemeinen ist die Küche von Karabach sehr vielseitig und bildet den Grundstein der armenischen Küche.



Gelesen: 2921