Hauptseite   » KONFLICT IN DEN ER    » PAER-Dokument auf 9 November 2000   

PAER-Dokument auf 9 November 2000

  


Verlautbarung des Europäischer Rat Ministerkommitees (9. November 2000)

“Europäischer Rat erhöht ihre Aktivitäten über Süd-Ost Europa und Kaukasien”
Das Ministerkomitee hat die 107. Sitzung am 9. November 2000, im Leitung von Herr Lamberto Dini,  Außenminister Italiens, abgehalten. Auf Einladung des Generalsekretärs wurde vor der Sitzung am 8. November 2000 eine inoffizielle Sitzung durchgeführt.   
Offizielle Sitzung des Ministerrats wurde am 9. November mit Präsident Kashtunitsa, mit dem Meinungsaustausch über die positive Entwicklung in seinem Land eröffnet. Der Meinungsaustausch wurde forgeführt mit den Verhandlungen über den Beitrag des Europäischen Rats bei der Stärkung der domekratischen Stabilität in Süd-Ost Europa, sowie in der Moldawien und in Kaukasien. Für die Beitrittskandidaten der Südkaukasus, die Erfüllung von Standards des Europäischen Rates der beiden Länder, sowie den Wahlen am 5. November 2000 in Aserbaidschan haben die Minister die Situation mit deutlichen Besorgnis betrachtet. Die Minister haben beschlossen, Armenien und Aserbaidschan zu gleicher Zeit einzuladen, um in die Istitution einzugehen (und berücksichtigten die Erklärungen der Außenminister dieser Länder mit Zufriedenheit) und erklärten, dass der Tag der Annahme des beiden Staates im Januar 2001 in der Sitzung der stellvertretenden Ministern abgehandelt werden. Sie haben die Notwendigkeit der Weiterführung der Stärkung von demokratischen Institutionen der Armenien und Aserbaidschan, der Achtung der Menschenrechte und der Herrlichkeit des Gesetzes betont. Die Minister bestätigten, dass  der Europarat zu diesem Zweck, für eine Zusammenarbeit  bereit ist. Außerden haben sie bei der Lösung des Berg-Karabach Konfliktes  von Armenien und Aserbaidschan sofortige und reelle Ergebnisse zu erzielen, eindringlich  gefordert.






Gelesen: 3002