Hauptseite   » LITERATUR    » Die Literatur von Berg-Karabach in der Neuzeit   

Die Literatur von Berg-Karabach in der Neuzeit

  


Die Rückkehr der sich im Ausland befindlichen Dichter und Schriftsteller aus Karabach in die von Armenien besetzten Gebieten nach der Unabhängigkeit Aserbaidschans, die Entwicklungsstufe des Volkes, die patriotische Ausbildung der Jugendlichen und die freundschaftlichen und kulturellen Beziehungen Aserbaidschans mit anderen Ländern, die seit  Jahrhunderten dargelegte humane und gesellschaftliche Gerechtigkeit, deren Entwicklung in der Globalisierung ist von Belang. Menschen, die von jeder ideologischen Einschränkung befreit sind und Konflikte in diesem Bereich als unangebracht auffassen, beschleunigen mittels theoretischer und ästhetischer Kritik die Entwicklung der Literatur. Es muss hier nochmals betont werden, dass Die Dichter und Schriftsteller aus Karabach postmoderne Neigungen haben. Insofern richtet sich die Hauptneigung der Belletristen von Karabach zur Befreiung und Zukunft von Karabach.




Gelesen: 3085