Hauptseite   » KONFLIKT IN DER EU    » EU-Dokument auf 9 November 1993   

EU-Dokument auf 9 November 1993

  


Brüssel 9. November 1993
Die Erklärung über Berg Karabach
Die Europäische Gemeinschaft verweist den Abbau des Waffenstillstands, der am 24.Oktober 1993 im Berg Karabach Region sichergestellt ist. Und will, dass alle Kräfte vor kurzem besetzten Gebieten verlassen. Die Europäische Gemeinschaft betont wieder im Rahmen der ATEM Grundsätze, dass sie Bedeutung auf die Aserbaidschans territoriale Integrität und  Unabhängigkeit gibt. Die Situation der Menschen, die als Folge des Krieges von ihrem Haus imigrieren, beschäftigt die Europäische Gemeinschaft. Die Annahme und der Schutz dieser Menschen soll die Hauptaufgabe der internationalen Organisationen sein.  Das Dasein der imigrierende Menschen,  verursacht die Lösung des Streits und macht es eine  internationale Lage. Die Europäische Gemeinschaft entschloss, an den Migranten Menschen zu helfen und will von der Regierung, die Erleichterung von Hilfen. Die Europäische Gemeinschaft erklärt, dass sie die Arbeiten von ATET Minsker Gruppe unterstützt, um eine langfristige Frieden zu schließen. Die Parteien der Europäische Gemeinschaft wollen den gebrochenen Waffenstillstand am 24. Oktober 1993,  sicherstellen.

Mitteilungsblatt Aİ 01-1994 (fr) : 1.3.7
Außenpolitik und die Ungefährlichket des Volkes 7/20
Aserbaidschan
1.3.7. Die Erklärung der Europäische Gemeinschaft bezüglich die Lage von Aserbaidschan, die am 17. Januar in den Städten Afina (Athen) und Brüssel verbreitet ist:
“Die Europäische Gemeinschaft bringt seine Unruhe im Folge der großen Konflikt, der seit Dezember in der Gebiet angefangen ist,  zur Sprache. Ruft die vorhandenen Parteien zurechnungsfähig zu verhalten und die verletzten Menschen nicht in schwereren Situationen zu bringen. Will noch einmal, durch die Anerkennung der territoriale Integrität von Aserbaidschan, das Problem durch friedliche Mitteln gelöst wird. Da diese Situation eine internationaler wurde, achtend auf diese Situation lädt sie ein, so bald wie möglich die vorgesehenen Regeln der UNO einzuhalten. Im Rahmen der Minsker Gruppe der ATEM will die Gemeinschaft, an dem sie volle Unterstützung gibt, dass die durchgeführte Verhandlungen zwischen den Parteien des Problems in kürzester Zeit wieder beginnen.       

Mitteilungsblatt Aİ 07-1994
Außenpolitik und die Ungefährlichket des Volkes 6/24
Berg Karabach 
1.3.5. Die Erklärung im Namen der Präsident der Europäische Gemeinschaft über Berg Karabach, am 5. August in den Städten Brüssel und Bonn verbreitet ist:
“Die Europäische Gemeinschaft findet die schriftliche Bestätigung im Folge des Waffenstillstands am 27. Juli 1994 , die Verteidigungsministern von Armenien und Aserbaidschan und die Truppen von Berg Karabach,  lobenswert. Dieser Schritt zeigt auch, dass dieses Problem in späteren Zeitpunkt friedlich gelöst werden. In dieser Hinsicht lädt sie ein, die Parteien mit der Minsker Gruppe der ATEM Kooperation zu machen und seine Pflichte zu tun.  Hier erklären wir die geleistete Unterstützung, aufgrund der Waffenstillstand, durch dem Nutzen der Gelegenheit. Der Waffenstillstand ist nicht die erste Stufe, sondern ein sehr guter Schritt in Richtung einer dauerhaften Zustand des Friedens. Begrüßt die Reihe von dem Treffen im August , wegen der Waffenstillstandsvereinbarung, damit die Beobachter der ATEM in die Region gehen können. Ruft die Streiparteien für die Unterstützung der durchgeführte erste Phase, damit die Beobachter ihre Mission maximal umsetzen. Diese Erklärung nennt die Seite von vier Staaten.         

Mitteilungsblatt Aİ 09-1994
Außenpolitik und die Ungefährlichket des Volkes 
Berg Karabach 
1.3.5. Die Erklärung im Namen der Präsident der Europäische Gemeinschaft über Berg Karabach, am 15. September in den Städten Brüssel und Bonn verbreitet ist: 
“Die Europäische Gemeinschaft erklärt sein Freude über die Äußerungen, die der Botschafter Eliasson, der Vorsitzender der Minsker Gruppe von ATEM, in diesem Gebiet in der Zeit von Feldzug, von der Regierung Armenien und Aserbaidschan und Berg Karabach gegeben hat. Bei diesem Treffen haben die Verwaltungen der Region versprochen, dass sie bis zu einer Vereinbarung den Waffenstillstand nicht brechen.  In diesem Zusammenhang begrüßt sie die offiziellen Erklärungen der Regierungen von Aserbaidschen, Armenien und Stepanakert. Um den Waffenstillstand zu gewährleisten, betont, dass der  Zustand wichtig ist. Berichtet seine Dankbarkeit an diese Institution wegen ihre Arbeiten und unterstützt die Arbeiten der Gruppe für die Sicherung des Friedens in der Region. Hofft, dass die Minsker Konferenz der Europäische Gemeinschaft in kürzester Zeit gesammelt werden kann.  
Die Europäische Gemeinschaft hofft, das die Parteien zurechnungsfähig handeln. Außerhalb diesem empfehlt sie die Bereitstellung der notwendigen Bedingungen für die Einigung der Parteien. Diese Erklärung nennt die Seite von vier Staaten.         



Gelesen: 3041