Hauptseite   » KUNST    » Karabach, die Kunst der Miniatur   

Karabach, die Kunst der Miniatur

  


 

Im Mittelalter, während der Herrschaft der islamischen Religiösen, kamen in Aserbaidschan unterschiedliche Arten der Malerei (Kunstmalerei, Kohlezeichnung u. ä.) zustande. Die Entwicklung der Miniaturkunst in der Region Karabach legt dies offen dar.
Die Miniaturkunst von Karabach hat unter den umfangreichen und reichen Künsten des nahen und mittleren Ostens eine besondere Stellung in der aserbaidschanischen Kunstgeschichte. Doch in der aserbaidschanischen Miniaturkunst spielte die Miniaturschule von Tebriz eine große Rolle und spielte für die anderen Miniaturschulen und für die Miniaturschule von Karabach eine führende Rolle. Auch wenn in Şamahı, Baku, Gence, Erdebil die Miniaturkunst sich entwickelt hat, konnten diese nicht dieselbe Wirkung entfalten wie die Miniaturschule von Tebriz. Aus diesem Grund waren auch die Entwicklungen in der Miniaturschule Karabach unmittelbar von den Entwicklungen der Miniaturschule Tebriz abhängig.
Wie die Illustration von Büchern ist auch das Gründungsdatum der Miniaturkunst von Karabach unbekannt. Doch dieses Datum soll Anfang des XIII. Jahrhunderts liegen.

Die in der Miniaturkunst von Karabach bis zum XVI. Jahrhundert einzeln angetroffenen Atelierminiaturen entwickelten sich gegen Mitte des Jahrhunderts und stieg in kürzester Zeit zu einem eigenen Gattung. Im Unterschied zu Buchillustrationen stellten solche Miniaturen alltägliche Themen wie Jagd- Kriegsthemen, Musikveranstaltungen, Palastfeier, Portraits von Adeligen, in seltenen Fällen poetische Szenen dar.
In der Mitte des XVI. Jahrhunderts haben Maler von Karabach einige Portraits zustande gebracht. Solche Portraits ähnelten sich aus Sicht der Eigenständigkeit, der Auflösung der Charaktere und aus ethnografischer Sicht in hohem Maße.
In der zweiten Hälfte des XVI. Jahrhundert in Karabach haben Illustrationen in hohem Maße das wahre Leben und das häusliche Leben dargelegt.
Die Miniaturkunst von Karabach dauerte bis Ende des XIX. Jahrhunderts an. Doch im XVIII. - XIX. Jahrhundert trugen die Miniaturen aus Sicht der Darstellung, der Komposition, der Farben und Darstellung der Charaktere einfache, schematische, ab und an primitive Eigenschaften.
In der Miniaturkunst von Karabach wurde begonnen, die reiche Tradition der klassischen Miniaturkunst der sowjetischen Epoche und deren künstlerische Struktur zu verwenden. Die Verwendung der klassischen Miniaturkunst wurde in den folgenden Entwicklungsperioden der Miniaturkunst von Karabach noch mehr erweitert, die Malerei, Grafik, vor allem die Buchillustration mit der künstlerischen Suche der Maler von Karabach mit erfolgreichen Produkten abgeschlossen.



Gelesen: 3974